Automobil & High-Tech

Mit der Automobilindustrie als einer der stärksten Industrien sowohl in Japan als auch Deutschland, ist diese auch eine der Schlüsselbereiche unserer Beratungstätigkeit. Wir beraten sowohl japanische Tochterunternehmen von deutschen und anderen ausländischen Unternehmen als auch Tier-1 und Tier-2 Zulieferer, Aftermarket-Firmen und OEMs sowie auch OEM’s und deutsche Tochterunternehmen von japanischen Unternehmen.

Wir haben vielen Mandanten bei der Verhandlung und Errichtung von Joint Ventures geholfen und auch dabei den jeweils besten Partner für solche Joint Ventures zu finden. Wir haben außerdem große Erfahrung bei der Lösung von Problemen zwischen Joint Venture Partnern, Verhandlung von Vertragsanpassungen, Refinanzierungen und Restrukturierungen bis hin zur Auflösung von Joint Ventures.

Durch unsere weitgehende Erfahrung, verstehen wir die rechtlichen Herausforderungen sowohl von OEMs und Zulieferern und können maßgeschneiderte Lösungen für deren Herausforderungen und Probleme innerhalb der gesamten Produktions- und Lieferungskette anbieten.

Für verschiedene High-Tech Unternehmen (was sowohl alteingesessene als auch junge Startup-Unternehmen bzw. Einzelunternehmer umfasst), haben wir die Verhandlung verschiedener globaler Kooperationsverträge übernommen, insbesondere produktspezifische Distributions-, Lieferungs- sowie Forschungs- und Entwicklungsvereinbarungen als auch komplexe Lizenzierungsvereinbarungen.

Wir beobachten stetig die neuesten Entwicklungen der andauernden Digitalisierung und Vernetzung („Industrie 4.0“) und deren Auswirkungen auf die Automobil- und High-Tech Branche. Dies umfasst vor allem die Schwierigkeiten in Verbindung mit automatisierten und miteinander vernetzten Fahrzeugen (autonomes Fahren) für OEMs, Zulieferer und Versicherungen im Bereich von Haftungs-, Arbeits-, Versicherungs- und Wettbewerbsrecht. Für ein aktuelles Update auf Japanisch zum Thema Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge verweisen wir auf unsere letzte Publikation im Journal of the Japanese Institute of International Business Law (Kokusai Shôji Hômu), Vol. 44, No. 7, July 2016.

Unsere Expertise in der Automobilbranche umfasst insbesondere:

  • Beratung der Wilhelm Karmann GmbH und Karmann Japan

Wir haben die Wilhelm Karmann GmbH beim Aufbau der japanischen Tochter Karmann Japan KK beraten und bei der Einrichtung einer Production Line auf dem Gelände von Karmanns lokalem Kunden Nissan unterstützt. Außerdem haben wir industrie-spezifische Verträge verhandelt und verfasst, z.B. Supply Agreements, Commission Agency Agreements und Plant Lease Agreements. Infolge der Insolvenz der japanischen Muttergesellschaft haben wir den Insolvenzverwalter beim Verkauf der japanischen Tochtergesellschaft an Magna beraten, wodurch eine Vereinbarung erzielt werden konnte, die für alle Beteiligten akzeptabel war.

  • Deutsche und japanische Mittelständler

Wir haben einen deutschen Mittelständler bei einem Investment in Japan beraten, wodurch erstmalig ein Joint Venture unter Anwendung der “Multidimensional Governance” entstehen konnte. Statt einseitiger Kontrolle setzten wir auf einen “Integration Path”, wodurch wir den Interessen der Parteien nach verschiedenen Stufen von Kontrolle und Beteiligung gerecht werden konnten.

  • Zulieferer
    Weitere unserer Projekte:

    • Restrukturierung eines mittelständischen Unternehmens und erfolgreicher Start einer neuen Produktlinie in der Zuliefererindustrie, welche im Zuge der Lehmann-Krise stark unter Druck geraten war. Durch komplexe class share-Strukturen konnten wir trotz der vorherigen Insolvenz der deutschen Muttergesellschaft mögliche unberechtigte Ansprüche des Insolvenzverwalters abwehren.
    • Allgemeine Beratung der japanischen Tochter eines führenden deutschen Zuliefererbetriebes bzgl. Restrukturierung, Arbeitsrecht and Gesellschaftsrecht.
    • Restrukturierung der Japan Group eines deutschen Zulieferers sowie Aufbau einer der Schlüsselmarken durch einen Buy-Out des Vertragshändlers (Tender Offer Bid).
    • Etablierung der deutschen Niederlassung und Erstellung und Verhandlung sämtlicher Verträge eines weltweit agierenden Verkäufers von bestimmten high-end Automobilteilen.

Unsere Expertise in der High-Tech Industrie umfasst insbesondere:

  • Beratung einer japanischen Gruppe bei der erfolgreichen Übernahme eines amerikanischen Nanotech-Unternehmens. Wir unterstützen außerdem bei der Aushandlung eines Global Cooperation Agreements mit einem deutschen Partner, welches produktspezifisches Distributions-, Beschaffungs- und R&D-Verträge beinhaltete.

Unsere Beratungstätigkeit im Bereich Automobil und High-Tech umfasst vor allem die Beratung in folgenden Bereichen:

  • Entwurf, Verhandlung und Abschluss von nationalen und grenzüberschreitenden M&A Transaktionen, Joint Ventures und Kooperationen
  • Errichtung von Tochterunternehmen und Zweigstellen in Japan und Deutschland
  • Unternehmerische und finanzielle Restrukturierung und damit verbundene arbeitsrechtliche Problemstellungen
  • Produktsicherheit und Produkthaftung, Garantiefragen, Rückrufe sowie Verteidigung gegen Ansprüche und Kontakt mit Behörden
  • Schutz von geistigem Eigentum, insbesondere Erstellung und Verhandlung von Forschungs- und Entwicklungsverträgen und Lizenzvereinbarungen
  • Wettbewerbs- und Kartellrecht
  • Langlaufende Verträge wie Lieferungs-, Distributions- oder Agenturverträge, AGB sowie Logistikvereinbarungen
  • Alternative Streitbeilegung sowie gerichtliche Interessenwahrnehmung